Hilfreiche Prototypenfertigung

Vor dem Einsatz: am besten testen

Manchmal ist es sinnvoll und erforderlich, neue Drehteile im Rahmen der Entwicklung ausgiebig auf Ihre Funktion und Weiterverarbeitbarkeit zu testen. Daher bieten wir unseren Kunden die Fertigung von Prototypen an. Diese lassen sich für Einbauversuche oder die gezielte Produktoptimierung verwenden. Auf diese Weise erzielen Sie größtmögliche Planungssicherheit und nutzen konstruktive Optimierungspotentiale gezielt aus.

 

 

Prototypen werden ab jetzt gedruckt

Da die Herstellung von Prototypen auf klassischem Wege mit einer echten Dreh- oder Fräsmaschine sehr zeit- und kostenintensiv ist, haben wir uns einen hochmodernen 3D-Drucker angeschafft, der diese Aufgabe zukünftig übernehmen wird. So können wir den Prototypen unseres Kunden nach der Erstellung einer STL-Datei mit kurzem Aufwand in wenigen Stunden drucken. 

Wir können mit dem Drucker nicht nur Prototypen, sondern auch Muster, Vorrichtungen, Spann- und Greifmittel oder Kühlmitteldüsen für den eigenen Bedarf fertigen - und das fast ohne geometrische Einschränkungen. Die minimale Wandstärke liegt bei unglaublichen 0,2 mm!

Das derzeit zur Verfügung stehende Material ist ein Acrylharz, welches bis 55°C temperaturbeständig ist, eine Reißfestigkeit von 40-55 N/mm² und eine Druckfestigkeit von 70-80 N/mm² aufweist und erst bei einer Dehnung von 5-35% bricht. Die Schichtdicke je Druckvorgang liegt bei 15 µm in der besten Auflösung. Die maximale Teilgröße, die sich auf dem Drucker fertigen lässt, beträgt 297x210x200 mm.  

Sollten Sie Interesse an gedruckten Prototypen Ihrer Präzisionsdrehteile haben, dann kontaktieren Sie uns gerne!